Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail   Click to listen highlighted text! Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail Powered By GSpeech

 

 

schneeschaufeln

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, den ersten Frost hatten wir bereits. Deshalb erinnere ich wieder an die Räum- und Streupflicht auf Wegen und Straßen vor unseren Häusern und Grundstücken (auch unbebaute).

 Gehwege bzw. Streifen entlang der Grundstücksgrenze sind in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von Schnee frei zu halten.

 Schnee und Eis von Grundstücken darf nicht auf den Gehweg oder die Fahrbahn geschafft werden.

 An besonders gefährlichen Fahrbahnstellen in der Ortslage wird die Ortsgemeinde wieder Lava deponieren. Sollte an der ein oder anderen Stelle Lava fehlen, bitte ich um eine kurze Mitteilung.

Auch wenn die Ortsgemeinde hier und da einen freiwilligen Winterdienst durchführt, entbindet dies nicht den jeweiligen Anlieger von dessen Verantwortung. Die Ortsgemeinde führt die Arbeiten ohne Anerkennung einer Rechtspflicht durch. Die Reinigungspflichten der Anlieger gelten weiter.

Petra Fischer, Ortsbürgermeisterin

Am kommenden Samstag, 3.11.2018, werden wir bei geeignetem Wetter von 9 bis 12 Uhr einen weiteren Arbeitseinsatz an den Grünanlagen in der Meisburger Straße verrichten. Über freiwillige Helfer würden wir uns freuen. Wer hat, bringt bitte Motorsäge, Heckenschere und Anhänger mit.

Vielen Dank. Petra Fischer

apple 3640970 640

Interessenten für Äpfel oder Birnen von den Obstbäumen der Gemeinde melden sich bitte in den nächsten Tagen bei mir. Da das Obst dieses Jahr wegen der vielen Sonne besonders gut schmeckt, wäre es schade, wenn es verkommt.

Petra Fischer, Ortsbürgermeisterin

feuermelder rotFoto: Manfred Wientgen

Im Notfall haben Sie die Möglichkeit, die Sirene mit dem Handauslöser bei der alten Schule (Gebäude ehemalige Kreissparkasse) auszulösen. Dazu ist die Scheibe einzuschlagen und der rote Knopf zu betätigen. Wichtig: Die Feuerwehr weiß bei dieser Art der Alarmierung nicht automatisch, was passiert ist und wo der Einsatzort ist. Die Feuerwehr muss also von Ihnen selbst umgehend am Gerätehaus informiert werden.

Weiterlesen

friedhof 2018

Wie die meisten sicherlich gesehen haben, ist die Friedhofsmauer beim Unwetter im Juni zum Teil eingestürzt und muss nun vom Fundament an neu aufgebaut werden. Um die Kosten und die zukünftigen Friedhofsgebühren in einem vertretbaren Rahmen zu halten, sind wir auf Eure Mithilfe angewiesen. Die vorhandenen Steine müssen bis Anfang Oktober von Mörtel befreit und ordentlich auf Paletten aufgesetzt werden, damit ein schnelles Wiederaufsetzen ermöglicht wird. Dank der Unterstützung einiger Helfer ist schon ein Teil der Steine bearbeitet. Es wäre schön, wenn sich noch weitere Freiwillige bereit erklären zu helfen. Die Arbeiten können tagsüber oder am frühen Abend erledigt werden. Bringt bitte entsprechendes Werkzeug mit. Schon jetzt herzlichen Dank an alle Helfer.

Petra Fischer, Ortsbürgermeisterin

Lustisch Kehla Velkchen

 

Leo verstand die Welt nicht mehr. Jemand, der die Mitbewohner seines Wohnortes nicht kannte, war ihm nicht geheuer. Und so kümmerte er sich fortan nur noch um das Geschehen im Dorf. Einem Ort, den er in- und auswendig kannte und in dem es nicht vorkommen konnte, dass ein Mitbewohner einen anderen nicht kannte.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech