Allgemeinverfügung kontaktreduzierende Maßnahmen

Das Land Rheinland-Pfalz hat verfügt, dass ab Mittwoch, 18. März, insbesondere auch Kneipen, Kinos, Spielplätze und viele Geschäfte geschlossen werden. Von der Regelung ausgenommen sind ausdrücklich Geschäfte für Lebensmittelbedarf, Wochenmärkte, Apotheken, Drogerien, Frisöre, Reinigungen, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, Tankstellen und Banken.

Auf die Vereinbarung der Bundesregierung mit den Regierungen der Bundesländer wird verwiesen (https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934).

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm hat die entsprechende Allgemeinverfügung erlassen, die in Form der öffentlichen Bekanntmachung auf der Homepage des Eifelkreises abgerufen werden kann.

Öffentliche Bekanntmachungen (Corona-Virus) - Eifelkreis Bitburg-Prüm

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 17.03.2020

Lustisch Kehla Velkchen

 berlin 1749721 640

Nun gut, der Zwischenrufer formulierte nach langer Überlegensphase letztendlich einige Worte des Bedauerns und gab sie zur Veröffentlichung an die Anzeigenredaktion der Lokalseite der Trierer Zeitung. Tags darauf lasen die Oberkailer und die Bürger des gesamten Landkreises die Entschuldigung: „Ich bedaure meine Äußerung, wonach die Hälfte des Oberkailer Gemeinderates Esel sind. Diese Bemerkung tut mir leid. Deswegen behaupte ich das Gegenteil und sage jetzt: Die Hälfte des Oberkailer Gemeinderates sind keine Esel."